Göta Älv / Trollhätten Kanal

von levi / am 28.07.2016 / in Allgemein

Wir bringen Lena mit Ikterus zum Bahnhof nahe der Marina Lilla Bomen, von dort sind es nur noch 10 min Fußweg. Hat auch prima geklappt und im Anschluss setzen wir die Fahrt fort.
Die erste Klappbrücke mußte genommen werden und immer Fluß aufwärts bis zur Festung Bohus.

Bohus Festung

Bohus Festung

Ein kleiner Anleger, ohne Versorgung, idyllisch gelegen direkt unter der Burg, welche dem Land / Bezirk den Namen verlieh ( Bohuslän ).

Kung älv

Kung älv

2.Tag auf dem Göta Älv und die Strömung nimmt zu. Wir beginnen mit 4,5 kn Fahrt, dann in einigen Passagen nimmt die Geschwindigkeit ab und zwischendurch sehen wir auch manchmal nur 2,9 kn, also geschätzte 1 – 2 kn Gegenstrom.
Nach 6 Stunden erreichen wir die erste Schleuse bei Lilla Edet, müssen ca. 20 min warten und können ca. 6 m höher die Fahrt fortsetzen.
2,5 Stunden später hoffen wir die Schleusentreppe von Trollhätten noch hinter uns zu bringen, aber um 21 Uhr geben wir auf und verbringen die Nacht unterhalb der alten Schleusen von 1800 und 1844 am Liegeplatz Åkers vass.

12m Wasser vorm Bug

Am 3. Tag wartet gleich früh die Schleusentreppe von Trollhätten auf uns und wir kommen auch zügig in die erste Schleuse.

Überraschung: In der 2. Schleuse haben wir Gegenverkehr von den Sportbooten die abwärts geschleust werden.

Überraschung

Überraschung

Nachdem der Knoten sich gelöst hat, geht es weitere 3 Stufen aufwärts. 2 Stunden später sind wir auf 39m über dem Meer und haben einen prima Liegeplatz neben der Eisdiele gefunden, wo es Softeis super fett und super lecker gibt.

image

Vorher

image

Nachher

Wir besichtigen die Wasserfälle von Trollhätten, die normalerweise trocken liegen um 15 Uhr aber für die Touristen geflutet werden.

Hier ist die Wiege von :

image

VATTENFALL -> Wasserfall

Abends bekommen wir noch eine Ausstellung von Oldtimern zu sehen und ich durfte einen Ford Mustang,            nur Probe sitzen .

image

image

image

Die letzte Etappe auf dem Trollhätten Kanal liegt hinter uns und wir sind am Ufer des Vänern See angekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.