Der Plan war Ærøskøbing durch den Svendborg Sund

von levi / am 06.06.2016 / in Allgemein

Es kam anders, der Langelands Belt begrüßte uns mit 0 Wind. Und das genau 3 Stunden lang, welche Heiko wieder mit angeln verbrachte. Dann setzte ein laues Lüftchen ein, was später doch recht ordentlich schob. Wir landeten in Troense an.

image

Dort gab es leckeren Schokokuchen, eine Ortsbesichtigung und zum Abschluß ein Bad im Sund.

image

Der Hafen ist zwar ein bisschen unruhig, aber der Hafenmeister eine Institution, mit Stil und super nett.

Sein Dienstwagen

An die Segler wird auch gedacht

image

image

2 Kommentare

  • Hallo Levi und Heiko,
    ich finde es schön das ihr eure Segeltour auf die Art und Weise auch mit anderen teilt. Hab ein paar von euren Stationen als kleinen Artikel für unsere Website übernommen und den Blog selbstverständlich auch bei uns verlinkt. Wer wissen will wie es bei euch weitergeht soll doch eurem Blog folgen. Ich wünsche euch noch viel Spaß bei eurer Tour und bin gespannt was ihr am Ende zu erzählen habt. Und was die Kids betrifft, sie haben Spaß am knoten und segeln und dann macht es auch mir Spaß. Ich denke wir haben bald eine neue Steuerfrau für unsere Kutter und darüber freu ich mich am meisten.

    Liebe Grüße aus Strausberg, eurer Vereinsfossil

    • levi says:

      Hallo Frank, sieht gut aus wie Du das in die Seite eingefügt hast. Ich versuche fortlaufend zu berichten und Euch auf dem laufenden zu halten.
      Gruß Levi z.Z. auf Lyø

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.